Blog | Mobile2b GmbH
17. April 2018
Digitale Formulare für Marketing und Vertrieb werden z.b. zur Leaderfassung auf Messen eingesetzt.

Digitale Formulare für Marketing und Vertrieb

Seit fast einem halben Jahrhundert stellt die Günter Wendt GmbH aus Windeck hochwertige Schleif- und Polierwerkzeuge her. Als Unternehmen mit einer ISO Zertifizierung nach DIN EN steht bei G-WENDT höchste Qualität – made in Germany – jederzeit im Fokus. Neben dem Einsatz neuester Technologien in der Oberflächenbearbeitung setzt das Familienunternehmen auch beim Thema Digitalisierung auf innovative Lösungen. Seit Kurzem ist daher eine Digitalisierungsplattform im Einsatz, mit der vertriebliche Prozesse optimiert werden können.
20. März 2018
"Digitalisierung ganz einfach" - auf diesem YouTube-Kanal berichtet Mobile2b über digitale Erfolgsgeschichten.

Mobile2b goes YouTube

Bei uns wird nicht nur „gecodet“. Wir stellen uns jetzt auch vor die Kamera! „Digitalisierung ganz einfach“ heißt unser YouTube-Kanal.
6. Februar 2018
Industrie 4.0 als Retrofit: Die industrielle IoT-Lösung von Mobile2b erfasst die wichtigsten Maschinendaten und bereitet diese in Echtzeit in der App auf.

Industrielle IoT-Lösungen für kleine Digitalisierungsbudgets

Maschinendaten in Echtzeit aufs Smartphone? Und das zu jeder Zeit und überall? Was auf den ersten Blick als Privileg von Großunternehmen mit großzügigem Digitalisierungsbudget erscheint, macht Mobile2b aus Köln jetzt auch für Produktionsbetriebe mit kleinerem Portemonnaie möglich. Denn für Maschinen und Anlagen von produzierenden Unternehmen bietet die Mobile2b GmbH ein modulares IoT-Komplettsystem aus Hardware und Software. Dieses zeigt die wichtigsten technischen Parameter in Echtzeit in einer Smartphone-App an. “Eines haben alle unseren industriellen IoT-Lösungen gemein. Sie reduzieren Kosten bei Betrieb und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen und optimieren Geschäftsprozesse”, sagt Robert Vennemann, Geschäftsführer von Mobile2b.
23. Januar 2018
Digitale Prozesse in der Instandhaltung sparen bis zu 60% Kosten.

Sparen digitale Prozesse tatsächlich Kosten?

Rechnen sich digitale Prozesse tatsächlich für mein Unternehmen? Oder sind Digitalisierungsprojekte reine Prestigeprojekte, von denen am Ende nur die IT-Anbieter profitieren? Dieser Frage sind wir an einem typischen Beispiel im Industrieumfeld nachgegangen: der Instandhaltung von Maschinen und Anlagen. In unserem Business Case gehen wir von einem mittelständischen Unternehmen aus, das 150 Instandhaltungsaufgaben pro Monat durchführt. Für die Kalkulation haben wir einen durchschnittlichen Stundensatz in der Industrie von 38 Euro pro Stunde zu Grunde gelegt.1
15. Januar 2018
Alulux-App: Mobile App für Garagentore

Mobile Inszenierung von Sonnenschutz und Garagentoren

Native App-Entwicklung für Qualitätsprodukte Wie sich Rollladen, Raffstoren und Garagentore zeitgemäß auf dem Smartphone oder Tablet darstellen lassen, zeigt die Alulux GmbH aus Verl mit ihrer neusten App „Alulux Easy“ für Android und iOS. Mit der nativen Medienapp bietet Alulux ihren Kunden ab sofort mobil alle wichtigen Informationen zu ihrem Produktprogramm.
25. November 2017

WEMAS bringt die digitale Baustellenkontrolle auf den Markt

Baustellenkontrolle mit App und Smartphone Am Anfang braucht es eine gute Idee und eine Portion Mut. „Jeder benutzt heute einen Mini-Computer namens Smartphone oder Tablet. Lasst uns diese Chance für unsere eigenen digitalen Prozesse und Geschäftsmodelle nutzen!“ – so ungefähr dürften die Überlegungen bei der WEMAS Absperrtechnik GmbH aus Gütersloh gewesen sein, als sich der Mittelständler im vergangenen Jahr entschloss, ein digitales Baustellenmanagementsystem („BMS“) entwickeln zu lassen, das sowohl Prozessgeschwindigkeit und –qualität verbessern sollte. Innerhalb von drei Monaten entstand in Kooperation mit dem Softwareunternehmen Mobile2b GmbH aus Köln eine App-basierte, mobile Softwarelösung, die sowohl mobile Baustellenkontrollen mit dem Smartphone oder […]
20. November 2017
Die Maschinen-App von Albrecht ermöglicht eine digitale Instandhaltung von Armaturen.

Digitale Tablet-Lösung für die Instandhaltung von Armaturen

Industrie 4.0 in der Armaturenfertigung Industrie 4.0 hat seit kurzem auch in den Armaturensystemen der Albrecht Automatik GmbH aus Pulheim Einzug erhalten. Durch die Einführung der digitalen Maschinen-App „SafeGuard“ lassen sich Wartungsaufgaben an den Armaturen- und Ventilsystemen für Kraftwerks- und Industrieanlagen leichter und effizienter managen. „Mit dem „SafeGuard“ haben wir nun den Entwicklungsbaustein geliefert, den sich unsere Kunden gewünscht hatten. Der „SafeGuard“ ist eine autarke Lösung, welche in keine innerbetrieblichen Systeme eingreift. Die App- Lösung läuft störungsfrei und das Feedback unserer Kunden fällt durchwegs positiv aus“, sagt Jochen Meurer zuständig für Service, Vertrieb und Entwicklung.
24. Oktober 2017

„Mein Kraftwerk“ – Virtuelles Kraftwerk aufs Smartphone

Anlagenbetreiber-App „Mein Kraftwerk“ liefert Echtzeit-Stromdaten aufs Smartphone Für ihre Kunden stellt die Next Kraftwerke GmbH aus Köln – Betreiber eines der größten Virtuellen Kraftwerke Europas – seit kurzem auch eine kostenlose Service-App zur Verfügung. Die native App für das Kundenportal „Mein Kraftwerk“ entstand in Zusammenarbeit mit dem Softwareunternehmen Mobile2b aus Köln, das auf den Einsatz von Smartphones und Apps in Business-Prozessen spezialisiert ist. „Mein Kraftwerk“ ist die persönliche Schnittstelle zum Virtuellen Kraftwerk für Anlagenbetreiber und ihre Mitarbeiter. Jede Stromerzeugungs- oder Stromverbrauchsanlage, die über die Next Box an das Leitsystem von Next Kraftwerke angeschlossen ist, kann in „Mein Kraftwerk“ direkt verwaltet […]
14. September 2017
Für Renault Deutschland entwickelte Lead-App zur Lead-Erfassung im Einsatz

Renault setzt auf Lead-App von Mobile2b

Neue Lead-App zur Erfassung und Steuerung von Besucherdaten Seit Kurzem gestaltet sich für Mitarbeiter der Renault Deutschland AG das Leadmanagement auf Messen und Events erheblich einfacher und effizienter. Dank einer neuen Lead-App hat sich die Fehlerquote nochmal deutlich reduziert. Unvollständige Daten oder Papierbögen gehören gänzlich der Vergangenheit an. Die App mitsamt Backendsystem ist in Kooperation mit dem Kölner Softwareunternehmen Mobile2b GmbH entstanden. Sie wird inzwischen deutschlandweit auf Messen und anderen Events eingesetzt.
Kontakt